Meditation und Vortrag

Innere Weisheit jenseits von Religion, Tradition und spiritueller Autorität

„Es gibt nichts zu sagen und nichts worüber man schweigen könnte. Die Dinge sind wie sie sind, dem unaufhörlichen Rad des Wandels unterworfen. Deshalb sind wir einfach still und sitzen Tag für Tag in Meditation. Bis Karim beginnt zu sprechen, um daran zu erinnern, das wir weder etwas verloren haben, noch das es etwas zu erreichen gibt. Das die Praxis uns weder etwas geben , noch etwas nehmen kann. Dann sitzen wir wieder und lauschen dem stillen Fluss der Meditation. Dieses lauschen ohne Wollen, Streben und Kämpfen weitet sich spontan und natürlich auf unser Leben aus.".
Karim