Meditation und Vortrag

Innere Weisheit jenseits von Religion, Tradition und spiritueller Autorität

Es gibt nichts zu sagen und nichts, worüber man schweigen könnte. Die Dinge sind, wie sie sind, dem unaufhörlichen Rad des Wandels unterworfen. Deshalb sind wir einfach still und sitzen Tag für Tag in Meditation. Bis Karim beginnt, in direkten und klaren Worten zu sprechen, um daran zu erinnern, dass wir weder etwas verloren haben, noch dass wir etwas gewinnen können. Dass die Praxis uns weder etwas geben, noch uns etwas nehmen kann. Dass es kein Individuum gibt, welches etwas erlangen könnte, da die Meditation und das gesamte Leben spontan geschehen und der köstliche Duft der Einheit die Kraft hat, inneres Wissen zu offenbaren.